Reiseberichte
:: Einleitung
:: Patmos
     Allgemeines
     Reisedaten
     Hotels
     Orte
     Strände
     Essen und Trinken
     Tipps
     Bilder
     Links
:: Lesbos
:: Skopelos
:: Peloponnes
:: Thassos / Kavala
:: Skiathos / Athen
:: Santorini / Naxos
:: Paros / Mykonos

Kontakt
Impressum

Du bist Besucher
Counter
(seit dem 25.10.2003)
Patmos - Reisebericht 2014

Patmos Chora
Ein kleiner privater Reisebericht. Da dies kein Reiseführer werden soll, finden sich hier nur Orte und Sehenswürdigkeiten, die wir auch besucht haben und erwähnenswert finden. Für vollständige geografische- oder kulturelle Informationen gibt es schon Reiseführer..

Über Patmos
Informationen zur Insel...

Patmos ist ein ca.34 quadratkilometer kleines Inselchen und es leben dort ungefähr 3000 Einwohner.
Bis jetzt ist dieses kleine Juwel vom Massentourismus verschont geblieben, weil es keinen Flughafen hat. Ist auch gut so!

Bekannt ist dieses Eiland wohl in erster Linie als berühmter Wallfahrtsort, denn dort befindet sich der Verbannungsort des Apostel Johannes wo er seine Apokalypse geschrieben hat. Die sogenannte Johannesgrotte in der er seine Visionen niederschrieb ist nicht nur für christlich orientierte Menschen absolut sehenswert, auch das dazugehörige Kloster ist eines der schönsten Griechenlands.
Achtung: Wenn ihr das Ganze besichtigen wollt, dann achtet darauf das diverse "Kreuzfahrer" nicht gerade etwas ähnliches vorhaben. Denn so beschaulich die Insel auch oft erscheint, sobald mal ein Kreuzfahrtschiff anlegt, werden Busse voller Menschen zu den Sehenswürdigkeiten geschickt.
Ist ja auch o.k., für die besinnliche Würdigung dieses grandiosen Ortes aber eher kontraproduktiv!

Das Kloster überragt die herrliche Stadt "Chora" und bei der Besichtigung ergibt sich von oben ein guter Blick auf das bezaubernde Panorama von Patmos.
Durch die zerklüftete Küste haben sich etliche kleine, putzige Buchten erschlossen. Zum Sonnen, Baden oder einfach nur zum Schauen und Geniessen.
Man könnte sagen Patmos ist heilig und das ist positiv gemeint, denn Liebenswürdigkeit, Charme und Freundlichkeit ist den Insulanern tatsächlich "heilig".
Niemals zuvor sind wir so herzlich auf einer Insel empfangen worden und wenn wir mit anderen Touristen gesprochen haben, stellte sich schnell heraus, das sie teilweise schon seit 30 Jahren immer wieder die Insel besuchen.
Für uns aus gutem Grund, denn Patmos zieht einen sofort in den Bann. Außer der eigentlichen Hauptstadt eben "Chora" gibt es nur noch einen zentralen Ort nämlich "Skala".
Am Hafen in einer langestreckten Bucht gelegen, finden sich dort wirklich gute Restaurants, wunderbare Geschäfte mit ausgefallenem Schmuck,originellem SchnickSchnack, sowie hippen Klamotten.
Ja und auch Skala fasziniert durch seinen verwinkelten Gassen und den schneeweißen Häuschen, und immer wieder hat man dieses mediterrane Wohlgefühl. Gibt`s irgenwie nur auf diesen griechischen Inselchen. Nebenbei erinnert einen die Architektur etwas an unsere lieb gewonnenen Kykladen.

Seitenanfang
Kos Stadt Reisedaten
so sind wir hingekommen...

Da Patmos (zum Glück) keinen Flughafen besitzt, empfiehlt sich die Anreise via Kos oder Lesbos. Von da aus dann weiter mit der Fähre nach Patmos.
Wir haben uns für Kos entschieden, und eine Nacht in Kos-Stadt verbracht.
Am nächsten Abend ging es dann also (endlich) mit Blue Star Ferry weiter nach Patmos!

Seitenanfang
Hotel Romeos Hotels
hier haben wir übernachtet...

Das erste mal seit vielen-vielen Jahren haben wir in einem Hotel und nicht in einem Appartment übernachtet - warum auch immer...
Jedenfalls haben wir uns für das Hotel Romeos entschieden: Sehr ruhig und doch Zentral terrassenförmig an einem Hang gebaut, mit tollen Blick auf die Choclakas Bucht zur einen, und nach Skala zur anderen Seite. Am Hafen ist man in 5 Minuten zu Fuss.
Das Frühstuck war aber ganz nett, es gab z.B. mal einen selbstgebackenen Kuchen oder ein Bauernomelette mit Zucchini. Ansonsten das Übliche wie Weissbrot, Käse, Schinken, Eier und Marmelade, dazu frische Tomaten und Gurken.

Seitenanfang
Skala Patmos Die Orte
welche wir besucht haben...

Tja, da sind auch eigentlich nur 2 erwähnenswerte Orte und zwar...

Skala
Hier ist der zentrale Anlaufpunkt der Insel. Nach ein paar Tagen hast du das Gefühl alle die hier rum laufen, schon mal gesehen zu haben. Ist aber auch so, besonders wenn du dich eine Weile in`s Cafe "Petrino"setzt , verstärkt sich ein fast familiärer Effekt und du begreifst schnell: wer gehört zu wem , was machen alle so hier den ganzen lieben, langen Tag. Eben savoir-vivre auf griechisch....

Chora Patmos Chora
In der auch für griechische Verhältnisse starken Hitze dieser 2 Wochen im Juni erkundeten wir laaaaaaangsaaam die verwinkelten und irgendwie noch verschlafenen Gassen dieses wunderschönen Ortes.
Beeinflusst durch das berühmte Kloster wirkt Chora sehr meditativ und würdig. Das Sonnenlicht blendet vor dir die strahlend, weißen Häuschen auf und man blickt auf, durch eben diese Sonne und Meeresluft verwitterten Holztüren. Oft kann man sich kaum losreißen, so auch wenn man hoch oben in einem Cafe sitzt und die Aussicht auf die türkisblaue Ägäis mitsamt seinem Inselpanorama geniesst.
Natürlich sind die Lokalitäten und Geschäfte auch ganz bezaubernd, irgendwie gehen einem langsam die passenden Beschreibungen aus. Es lohnt sich!!!

Seitenanfang
Grotte der Apokalypse Patmos Die Sehenswürdigkeiten...
die wir sehenswert fanden...

Absolut das heilige Kloster mit der heiligen Grotte der Apokalypse, wo das heilige Buch der Apokalypse geschrieben wurde!
Auch als bekennender Atheist kann man sich dem besonderen spirituellen Einfluss dieses sakralen Ortes kaum entziehen. Die Insel wird dadurch verzaubert obwohl sich das ja schon fast blasphemisch anhört.

Kapellen
Einfach mal einen Roller mieten, da die Insel sehr zerklüftet ist, findest du quasi hinter jeder Kurve eine noch hübschere Bucht und unzählige, allerliebste, kleine Kapellchen, die sich wacker in die manchmal eher karge Landschaft schmiegen.
Apropos karge Landschaft: Vermisst haben wir landschaftlich aber nichts, da die prächtig blühenden Blumen, die bizarren Kakteenformationen und unzählige Palmen und Olivenbäume die Insel für uns ausreichend schmückten. Der Geruch nach frischen Kräutern tat sein Übriges...

Seitenanfang
Kampos Beach Patmos Die Strände
ohne Anspruch auf Vollständigkeit...

Es gibt auf Patmos ungefähr 20 Strände, natürlich wie immer ein paar sandige oder kieselige zur Auswahl...

Kampos-Beach ist sehr beliebt, liegt wohl auch u.a. am dort befindlichen,berühmten "Georges Place" dazu mehr unter der Rubrik "Essen und Trinken".
Oder vielleicht liegt`s auch daran, das sich dort superbequeme Liegestühle mieten lassen, auf jeden Fall zählt der Strand zu der Kategorie Sandstrand. Lässt sich wunderbar mit dem Bus von Skala aus erreichen.

Der schönste Strand ist wohl Psiliamos an der Südseite von Patmos, es ist eine malerische Bucht mit wunderbar, goldenen Sand, erreichbar aber nur durch Boote oder eine längere Strecke per Pedes über Diakofti (ca. 30 Minuten).

Der kleine Grikos-Strand gehört zur Siedlung Grikos und wird etwas dominiert durch ein dort befindliches 5-Sterne Hotel.
Nichtsdestotrotz ist es dort sehr malerisch und das Wasser kristallklar, ein kleiner Abstecher an einem Nachmittag kann nicht schaden.

Agriolivado-Strand ist ein kleiner abgelegener Kiesstrand, ziemlich in grüner Vegetation eingebettet, sehr beschaulich und lohnenswert zum Entspannen.

Lambi Beach ist bekannt für seine vielfarbigen, hübschen Kieselsteine, die man aber besser dort liegen lassen sollte. Es ist verboten sie mitzunehmen, der Strand besteht zwar quasi nur aus genannten Steinen, aber wenn nur jeder einen mitnimmt...
Ansonsten gibt`s dort eine sehr gute Strandtaverne mit köstlichen selbstgemachten Dolmadakia, sowie Rote-Beete Salat mit leckerer Knoblauchsosse.Versteht sich von selbst, das die Aussicht beim Essen ganz bezaubernd ist.

Seitenanfang
Georgs Place Patmos Essen und Trinken
Hier nur eine kleine Auswahl, wir fanden das man auf Patmos generell sehr gut speisen kann...

George's Place am Kampos-Strand ist einfach genial. Das Lokal wurde wohl mal vor ca. 30 Jahren von holländischen Aussteigern gegründet.
Ein bisschen von dieser lässigen Hippie-Atmosphäre kann man noch erspüren. Der Begriff "Seele baumeln lassen" ist zwar schon arg strapaziert worden, aber hier passt's total.
Wenn man sich niederlässt und die genialen Salate probiert oder auch den köstlichen Käsekuchen und dann noch den Meerblick mit einer genialen Musikuntermalung garniert... wir wollen wieder sofort dahin!!!

Tzivaeri an der Promenade in Skala ist ein hervorragendes Restaurant, das sich vornehmlich auf Mezedes und Grillgerichte spezialisiert hat. Die Besitzer sind superfreundlich, die Gerichte werden teilweise noch von Mama gebruzzelt. Bitte beachten das das Lokal in der ersten Etage liegt, darunter befindet sich noch ein anderes Restaurant.

Restaurant Ilios kann man als mediterranes Restaurant unter den Griechen bezeichnen.Unschlagbar sind die leckeren Vorspeisen, die köstlichen Salate und die wunderbaren Pastagerichte.

Pitta-Konne am zentralen Platz von Skala ist eine günstige Gelegenheit klassisches griechisches Fast-Food zu geniessen.Das Ambiente ist für einen stinknormalen Imbiss richtig hübsch. Dort lässt es sich wunderbar draußen sitzen und erhält einen leckeren Gyros-Pitta mit köstlichen Pommes für einen schmalen Obulus.

Cafe Petrino ist unser Favorit am zentralen Platz von Skala um dort einfach mal abzuhängen und das geschäftige Treiben der Insulaner und der Touristen zu beobachten. Es gibt leckeren Frappe, die üblichen Getränke und kleine Snacks wie Toasts und Omelettes. Aber das Wichtigste sind die netten Kellner besonders Dimitri, der immer so höflich, lieb und unaufgeregt zuvorkommend war!

Seitenanfang
Tipps

kommt noch...

Seitenanfang
Bildergalerie...
Hier noch weitere Fotos, die vielleicht Lust auf Patmos machen könnten...

Bildergalerie Patmos 2014 Bildergalerie Patmos 2014
Bildergalerie Patmos 2014 Bildergalerie Patmos 2014
Bildergalerie Patmos 2014 Bildergalerie Patmos 2014
Bildergalerie Patmos 2014 Bildergalerie Patmos 2014
Bildergalerie Patmos 2014 Bildergalerie Patmos 2014
Bildergalerie Patmos 2014 Bildergalerie Patmos 2014
Bildergalerie Patmos 2014 Bildergalerie Patmos 2014
Bildergalerie Patmos 2014 Bildergalerie Patmos 2014
Bildergalerie Patmos 2014 Bildergalerie Patmos 2014
Bildergalerie Patmos 2014 Bildergalerie Patmos 2014
Bildergalerie Patmos 2014 Bildergalerie Patmos 2014
Bildergalerie Patmos 2014 Bildergalerie Patmos 2014
Bildergalerie Patmos 2014 Bildergalerie Patmos 2014
Bildergalerie Patmos 2014 Bildergalerie Patmos 2014
Bildergalerie Patmos 2014 Bildergalerie Patmos 2014
Bildergalerie Patmos 2014 Bildergalerie Patmos 2014

Seitenanfang
Links...

DODEKANISOS SEAWAYS - SHIPPING COMPANY
Kalderimi Studios
Patmosweb.gr
Dodekanes 2014 - Patmos die heilige Insel
Patmosislandbeaches
Patmos-Island.com
Kykladenfieber

Seitenanfang

Copyright 06/2014 by Dirk Klein