Hochzeit Santorin
   Die Hochzeit
   Die Unterlagen
   Links

Kontakt
Impressum

Du bist Besucher
Counter
(seit dem 25.10.2003)
OUR BIG FAT GREEK WEDDING
oder wie wir auszogen, um eine wirklich traumhafte Hochzeit auf Santorin zu erleben...
Achtung: Alle Angabe ohne Gewähr! Stand: Juni 2001

auch Santorin Da wir nicht in einem grauen Trauzimmer ein schnödes "JA" sagen wollten (wobei die ganze Sache dann ca. 5 Minuten gedauert hätte) und wir eh seit Jahren absolute Griechenland Fans sind, dachten wir uns: Warum nicht auch dort den Schritt in die Ehe wagen?
Also - Was fällt einem ein, wenn man an traumhafte Szenarien denkt, eine Kulisse, so kitschig, das sie immer und immer wieder für Reiseprospekte herhalten muss??? - Richtig! Es konnte und durfte nur Santorin sein.
O.K. zugegeben, alle Verwandten, Freunde und Bekannte waren etwas geknickt bis angezickt, aber das muss der Ehewillige durchstehen. Schließlich ist es ja unser Tag, oder???
So ganz mutterseelenallein wollte man uns dann doch nicht ins Verderben schicken, deshalb überraschten uns unsere besten Freunde Michael und Dagmar sowie die Schwester des Bräutigams Steffi, indem sie sich der Reise anschlossen.

unsere Trauzeugen Stephanie, Dagmar und Michael Voller Hurra-Stimmung haben wir dann nur einen "Nur-Flug" nach Santorin gebucht und anschließend die nötigen Unterlagen zur Hochzeit besorgt. Diese haben wir dann vorab via FAX an den zuständigen Standesbeamten in Santorin geschickt um einen Termin zu vereinbaren.
Wir hatten uns dann geeinigt, erst am Ende unseres Urlaubs zu heiraten, was den Vorteil hat, das man 1. total relaxt und 2. angenehm gebräunt in die Ehe geht (wegen der Hochzeitsfotos etc.). Quasi erst Hochzeitsreise, dann Hochzeit! Wir waren dann erst gut eine Woche auf Naxos (Klasse Insel, aber das ist eine andere Geschichte) und sind dann mit der Fähre wieder zurück nach Santorin gefahren. Ach ja, die Fähren sind mittlerweile sogar schwimmfähig, das konnte man früher bei griechischen Fähren oft nur erhoffen.
Als wir auf Santorin ankamen, haben wir uns zuersteinmal ein schönes Hotel am Kraterrand im Herzen von Thira ausgesucht. Haben wir bereits erwähnt, das wir zwar über zwei ganz moderate Einkommen verfügen, aber keine Rockefeller sind? O.K. dann merkt euch eins: Spare nie am falschen Ende, denn diese Ausgabe für die Suite mit berauschenden Blick auf die Caldera ist für den Flitternächtler einfach unumgänglich. Zu unserer Überraschung entpuppte sich die Besitzerin als Deutsche, welche uns in den kommenden Tagen noch hilfreich zur Seite stand. Und welch ein Zufall Sie und der Standesbeamter John Kavalaris waren fast schon dicke Freunde.

Wir frisch verheiratet Alsbald stand dann auch das erste Treffen mit unseren Standesbeamten an. Dieser Mr. Kavalaris stellte sich als sehr Charmanter, aber auch gewiefter Mann heraus, der uns in hervorragden Englisch die Modalitäten erklärte. Ob die 300$ die er uns für die Zeremonie abverlangte auch so in die Stadtkasse flossen, bleibt sein Geheimnis (Warum Dollar??? Aber uns egal!).
Apropos Ehe, wer nicht einen 08/15-Ehering haben möchte, kauft ihn lieber vor Ort auf Santorin. Hier gibt es bekanntlich traumhaften und außergewöhnlichen Schmuck. Unsere Ringe haben wir übrigens auf Naxos entdeckt, dort sind die Preise noch etwas günstiger.
Die Qual der Wahl hatten wir dann noch, als es um die Frage ging, welche Location wir letztendlich für die Trauung wollten. Unsere Hotelwirtin schlug uns dann vor, auf ihrer Terrasse zu heiraten. Im Juni ist es zu empfehlen den Zeitpunkt auf Sonnenuntergang zu setzen. Wir wollten doch nicht in unseren Smoking, Hochzeitskleid, Anzug oder was weiß ich, schwitzen wie ein Schafskäse in der Sonne.
Nach ein paar weiteren schönen Urlaubstagen auf der Insel brach der Tag der Hochzeit an, und wir hatten eigentlich nicht viel zu tun... Außer zum griechischen Friseursalon zu gehen (eine schmerzhafte Sache, die Griechinnen scheinen eine unempfindlichere Haarpracht zu haben). Wir hatten vorher schon einen Tisch für uns und unseren Trauzeugen in einem schönen Restaurant mit Aussicht bestellt. Ach ja, jaaaanz wichtig! Der Hochzeitsstrauß wurde übrigens aus Athen eingeflogen (Weiße Rosen - Ihr wisst schon...), da auf einem Vulkan nun mal nichts Geeignetes wächst.

beim Heiraten... Wie gingĀ“s weiter? Wir schlüpften in unsere Roben, traten dann gemäßigten (weil steile Stufen) Schrittes die Treppe hinunter, wo uns unsere Hochzeitsgäste nebst Standesbeamten, bereits erwarteten. Nun muss man wissen (wir wussten übrigens nicht) das man in Griechenland nicht nur "JA" sagt, sondern ganze Gelübde aufsagen (ablesen) muss. Da wir nicht darauf vorbereitet waren, kam es aufgrund einer doch recht eigenwilligen Übersetzung des Textes ins deutsche, zu einigen lustigen Versprechern, ohne jedoch die romantische Stimmung zu beeinflussen. Dass Hr. Kavalaris seine Zeremonie zweisprachig abhielt, also in Griechisch und Englisch, konnten wir nur darüber spekulieren, wann unser Einsatz kam. Am Ende tranken wir noch unter dem spontanen Applaus einiger Hotelgäste ein Glas Champagner. Ach ja, geküsst haben wir uns auch noch.
fertig!









Seitenanfang

Benötigte Unterlagen (pro Person, lt. Gesetz No. 1250/1982)

  • Ehefähigkeitszeugnis (International!)
  • Geburtsurkunde (International!)
  • Gültige Persoanlausweise (min. noch 3 Monate)
  • 300 US$ (so war es 2001 vor dem Euro) bei Ort eurer Wahl, im Standesamt ist es günstiger aber nicht zu empfehlen!
  • Normalerweise muß die Ehe 7 Tage vorher am schwarzen Brett der gemeinde oder in einer Athener Zeitung bekannte gegeben werden. Dies kontrolliert aber niemand (Athen ist weit weg, haben wir auch nicht gemacht)

  • Eine Übersetzung, Beglaubigung durch Konsulatat o.ä. ist nicht nötig, da die Internationalen Unterlagen auch Griechisch enthalten!!!


    Weiterer Ablauf:
    Falls keine Trauzeigen mitgereist sind, kann der Standesbeamte welche besorgen (gegen Gebühr, versteht sich). Vor Ort trägt man sich während der Zeremonie in das Stammbuch der Stadt Thira ein, und erhält die griechische Heiratsurkunde. Wieder in Deutschland folgt via Post dieselbige nocheinmal, allerdings beglaubigt. Erst diese läßt man übersetzen um hiermit die Ehe im eigenen Standesamt eintragen zu lassen. - Fertig.

    Standesbeamter in Santorin:
    Ioannis Kavalaris
    GR-84700 Fira, Santorin
    Tel.: +30/2286/22231
    FAX: +30/2286/22814

    Seitenanfang

    Links

    Santorin Forum
    Informationen über die Insel
    Fährenfahrpläne
    Fährverbindungen von BlueStar Ferrys

    Seitenanfang

    Copyright 09/2009 by Dirk Klein